Navigation
Seiteninhalt

Interview: Pfizer-Justiziar über Compliance im Pharmabereich

Joshua Holzer, Chief Compliance Counsel für Welthandel bei Pfizer, spricht in einem Interview über Compliance-Fallstricke, die sich für Pharmafirmen im internationalen Kontext ergeben können. Mit Audio-File zum Anhören.
Von Redaktion
26. April 2012

Im Gespräch mit dem Fachinformationsdienst „Pharma IQ“ erläutert Joshua Holzer, Chief Compliance Counsel für Welthandel bei Pfizer, wie international tätige Unternehmen mehr und mehr dazu gezwungen sind, ihre Compliance-Organisation an die Erfordernisse weltweiter Handelsgesetze anzupassen. Das gilt sowohl für Exportgesetze als auch für die Bereiche Sanktionen oder Embargos.

„Firmen betreiben in diesem Bereich einen gewissen Aufwand. Das ist auch richtig so, denn die Regularien sind komplex und weitreichend und die entsprechenden Gesetze unterscheiden sich von Land zu Land. Eigentlich sollten die Gesetze angeglichen werden, aber das ist nicht unbedingt der Fall“, so Holzer.

Im Interview erläutert der Chief Compliance Counsel außerdem die Schritte, die Pharmaunternehmen nach Aufdeckung eines Fehlverhaltens sofort setzen müssen und spricht über die Maßnahmenpläne bei Pfizer, die in Kraft treten, wenn es zu behördlichen Ermittlungen kommt – insbesondere wenn mehrere Gerichtsbarkeiten in die Untersuchungen involviert sind.

Weblink

Das komplette Interview (knapp 8 Minuten, in englischer Sprache) kann auf der Seite von Pharma IQ angehört werden:  
„How to dodge common pitfalls leading to prosecution in the pharma industry“

Autoren

Redaktion

Die LexisNexis Österreich & Compliance Praxis Redaktion versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen News und Informationen aus der Compliance Welt. Unser Ziel ist es Ihre tägliche Arbeit bestmöglich zu u...