Navigation
Seiteninhalt

EU-Kommission verhängt Kartellstrafe von 114 Mio. Euro gegen Schaumstoffhersteller

Die Europäische Kommission hat festgestellt, dass die vier großen Polyurethanweichschaum-Hersteller Vita, Carpenter, Recticel und Eurofoam an einem Kartell beteiligt waren, und verhängt Geldbußen in Höhe von insgesamt 114 Mio. Euro gegen sie.
Von Redaktion
29. Januar 2014

Die Unternehmen trafen in einem Zeitraum von knapp fünf Jahren – von Oktober 2005 bis Juli 2010 – Absprachen, um die Verkaufspreise verschiedener Arten von Schaumstoff in zehn Mitgliedstaaten der Europäischen Union1 zu koordinieren.

Vita wurde die Geldbuße im Einklang mit der Kronzeugenregelung erlassen. Eurofoam (ein Joint Venture von Recticel und Greiner Holding AG), Recticel und Greiner erhielten verminderte Geldbußen, da sie die Nachforschungen der Kommission im Rahmen der Kronzeugenregelung unterstützten. Da alle Unternehmen der Anwendung des Vergleichsverfahrens der Kommission zustimmten, erhielten sie eine weitere Gelbußenermäßigung um zehn Prozent.

Das Kartell bezweckte, die gestiegenen Kosten der Ausgangsstoffe für Massenchemikalien an die Kunden weiterzugeben und einen aggressiven Preiswettbewerb zwischen den vier Herstellern zu vermeiden. Um dies zu erreichen, veranstalteten die Kartellmitglieder Preiskoordinationssitzungen auf allen europäischen Management-Ebenen.

Die Kartellteilnehmer trafen sich am Rande von Sitzungen europäischer und nationaler Verbände, und es kam zu zahlreichen Telefonaten und anderen bilateralen Kontakten. Das Kartell bestand fast fünf Jahre lang (von Oktober 2005 bis Juli 2010).

Polyurethanweichschaum wird vor allem in Möbeln wie Matratzen und Sofas verwendet. Anwendungen in der Autoindustrie machen etwa ein Viertel des gesamten Marktes aus.

Die Geldbußen (in Euro)

Vita: 0 Euro
Carpenter: 75.009.000
Recticel (für seine eigene Beteiligung): 7.442.000
Eurofoam, Rectical und Greiner: 14.819.000
Greiner und Rectical: 9.364.000
Rectical: 7.443.000
Insgesamt: 144.077.000

(Quelle: EU-Kommission)

Fußnoten

  1. Belgien, Deutschland, Estland, Frankreich, Ungarn, Niederlande, Österreich, Polen, Rumänien und Vereinigtes Königreich   ^

Autoren

632_LN_Logo_RGB_Primary_Full-Color_Positive.jpg

Redaktion

Die LexisNexis Österreich & Compliance Praxis Redaktion versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen News und Informationen aus der Compliance Welt. Unser Ziel ist es Ihre tägliche Arbeit bestmöglich zu u...