Navigation
Seiteninhalt

Compliance Praxis Presseschau, 27.06.

Von Redaktion
29. Juni 2014

Antikorruption

Der Stromnetzbetreiber Austrian Power Grid (APG) ist wegen angebotenen Ausgleichszahlungen an die Gemeinde Adnet mit Korruptionsermittlungen der WKStA konfrontiert. In Branchenkreisen treffen die Vorwürfe laut Wirtschaftsblatt auf Unverständnis.

Transparency International Österreich kritisiert mangelnde Maßnahmen gegen Korruption, vor allem im Gesundheitssektor, so derStandard.at.

Der Schweizer Bundesrat will Firmen im Rohstoffabbau verpflichten, Zahlungen an Staaten zu deklarieren. (NZZ Online)

Kapitalmarktrecht

Argentinien hat im Streit über die Rückzahlung von Schulden aus der Zeit der Staatspleite im Jahr 2001 mehr als eine Milliarde Dollar an eine US-Bank überwiesen. (u.a. ORF Online)

Hat die Telekom Austria zu spät über die Probleme in Bulgarien, die einen hohen Verlust verursachen, informiert? Das untersucht die FMA genauso wie einen möglichen Verstoß von Aufsichtsratsvize Ronny Pecik. (Die Presse)

IP-Compliance

Der österreichische Fernsehsender Puls4 hat eine Urheberrechts- und Wettbewerbsklage gegen das US-Videoportal Youtube und Google Austria eingebracht, berichtet derStandard.at.

Compliance Officer

Das Deutsche Institut für Compliance (DICO) und das Netzwerk Compliance rücken nach Informationen von Juve enger zusammen.

Datenschutz

Für den europäischen Datenschutz brechen neue Zeiten an. Die jüngsten Urteile des Europäischen Gerichtshofs setzen Weichen. Die Aufsichtsbehörden müssten aber in Gang kommen, meint Futurezone.

Autoren

Redaktion

Die LexisNexis Österreich & Compliance Praxis Redaktion versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen News und Informationen aus der Compliance Welt. Unser Ziel ist es Ihre tägliche Arbeit bestmöglich zu u...