Navigation
Seiteninhalt

Compliance Praxis Presseschau, 21. 6.

Von Redaktion
22. Juni 2016

VW-Abgasaffäre

Die Staatsanwaltschaft ermittelt im VW-Abgas-Skandal wegen des Verdachts der Marktmanipulation gegen den zurückgetretenen VW-Konzernchef Martin Winterkorn und eine weitere Person. Das meldet die F.A.Z.

Im Fall VW strebt der VKI einen Vergleich mit dem Konzern an, so derStandard.at. Mehr als 60.000 österreichische VW-Fahrer könnten weitere Ansprüche geltend machen.

Auch ein Pensionsfonds in den Vereinigten Staaten hat eine Sammelklage gegen VW eingereicht. Der Konzern soll seine Anleihegläubiger getäuscht haben, so FAZ.net.

Kartellrecht

Zwecks Transparenz und Deregulierung ist im Mai 2016 in der Ukraine eine Gesetzesänderung im Kartellrecht in Kraft getreten, so das WirtschaftsBlatt.

Das deutsche Wettbewerbsverfahren gegen Facebook gehe über Fragen des Datenschutzes weit hinaus, heißt es im „Standard“.

Arbeitsschutz

Im Prozess um den Unfalltod zweier Mitarbeiter in Aluminiumwerk Lend sind Montagnachmittag überraschend neun Angeklagte freigesprochen worden. (ORF Online)
 

Autoren

Redaktion

Die LexisNexis Österreich & Compliance Praxis Redaktion versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen News und Informationen aus der Compliance Welt. Unser Ziel ist es Ihre tägliche Arbeit bestmöglich zu u...