Navigation
Seiteninhalt

„profil“: Mehrheit der Österreicher glaubt nicht an Eindämmung von Korruption

52 Prozent der Österreicher stehen skeptisch zur neuen Staatsanwaltschaft für Korruptionsbekämpfung.
Von Redaktion
12. September 2011

Wie das Nachrichtenmagazin „profil“ in seiner aktuellen Ausgabe berichtet, glaubt die Mehrheit der Österreicher nicht, dass die neu eingerichtete Staatsanwaltschaft für Korruptionsfälle die Zahl der Bestechungsfälle in Österreich verringern wird. 52 Prozent der Befragten stehen laut der im Auftrag von „profil“ vom Meinungsforschungsinstitut Karmasin Motivforschung durchgeführten Umfrage skeptisch zur neuen Behörde. 39 Prozent der Österreicher trauen dieser ein Eindämmen der Korruptionsfälle zu. Neun Prozent äußerten dazu keine Meinung.

Autoren

632_LN_Logo_RGB_Primary_Full-Color_Positive.jpg

Redaktion

Die LexisNexis Österreich & Compliance Praxis Redaktion versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen News und Informationen aus der Compliance Welt. Unser Ziel ist es Ihre tägliche Arbeit bestmöglich zu u...