Navigation
Seiteninhalt

Kapitalmarkt-Compliance aus der Sicht einer Investmentbank

Das Compliance Office einer Investmentbank hat spezifische Überwachungsaufgaben zu erfüllen, die teilweise über die kapitalmarktrechtlichen Regelungen hinausgehen. Der folgende Beitrag gibt einen Überblick über Compliance-Maßnahmen, die eine Investmentbank im Rahmen ihrer Analyse als adäquat erkannt und entsprechend implementiert hat.
Von Mag. Gerald Deimel
01. September 2011 / Erschienen in Compliance Praxis 3/2011, S. 25
Börsenotierte Unternehmen, Unternehmen, die börsegehandelte Finanzinstrumente emittieren und Kredit- bzw Finanzinstitute insgesamt unterliegen zum Zwecke der Stärkung der Integrität des Kapitalmarkts erhöhten kapitalmarktrechtlichen Compliance-Verpflichtungen, deren schematischer Aufbereitung sich die Beraterbranche mittlerweile genauso intensiv angenommen hat wie dem Implementieren geeigneter Compliance-Tools. Gegenstand dieses Artikels ist nicht der Versuch der Darstellung einer möglichst u...

Weiterlesen mit Premium

Das erhalten Sie als Premium-Mitglied von Compliance Praxis zum Jahrespreis von 449,- EUR (EU-Ausland 459,- EUR):

  • Portal: Zugriff auf alle Inhalte des neuen Compliance Praxis-Portals
  • Magazin: Österreichs 1. Compliance-Magazin, mit Experten-Beiträgen zu Best Practices, Management und Recht - 4x im Jahr Online und in Printform ins Haus
  • Netzwerk: Noch mehr Branchenkontakte für Ihren Vorteil: Interaktion mit Top-Experten und erfahrenen Praktikern.
Mehr Informationen zum Premium-Abo

Jetzt registrieren und Artikel sofort lesen

Sie sind bereits Premium-Mitglied?
Hier anmelden