Navigation
Seiteninhalt

„Falsche Vorwürfe ­haben uns geschadet“

Post-Generaldirektor Georg Pölzl über Corporate Governance im staatsnahen Sektor, seine ambitionierten Nachhaltigkeitsziele für die nächsten zehn Jahre, die Herausforderungen der Corona-Pandemie und eine „absurde“ Datenschutzstrafe.
Von Mag. Klaus Putzer
02. Juni 2021 / Erschienen in Compliance Praxis 2/2021, S. 18
Georg Pölzl/ Christian Fischer DI Dr. Georg Pölzl ist seit 1. Oktober 2009 Vorstandsvorsitzender und Generaldirektor der Österreichischen Post AG. Der 1957 geborene Steirer studierte und promovierte an der Montanuniversität Leoben. Seine berufliche Laufbahn startete er als Unternehmensberater bei McKinsey & Co. Danach wechselte er in den Vorstand des Maschinen- und Anlagenbauers Binder & Co AG und leitete anschließend neun Jahre lang T-Mobile Austria in Wien, bevor er zu T-Mobile Deutschland ...

Weiterlesen mit Premium

Das erhalten Sie als Premium-Mitglied von Compliance Praxis zum Jahrespreis von 449,- EUR (EU-Ausland 459,- EUR):

  • Portal: Zugriff auf alle Inhalte des neuen Compliance Praxis-Portals
  • Magazin: Österreichs 1. Compliance-Magazin, mit Experten-Beiträgen zu Best Practices, Management und Recht - 4x im Jahr Online und in Printform ins Haus
  • Netzwerk: Noch mehr Branchenkontakte für Ihren Vorteil: Interaktion mit Top-Experten und erfahrenen Praktikern.
Mehr Informationen zum Premium-Abo

Jetzt registrieren und Artikel sofort lesen

Sie sind bereits Premium-Mitglied?
Hier anmelden