Navigation
Seiteninhalt

CEO & CFO Awards 2019 verliehen

Mit den CEO & CFO Awards werden jährlich die besten Führungskräfte der ATX-Prime-Unternehmen prämiert. Die Preisträger werden von Deloitte Österreich, dem Börse Express und dem CFO Club Österreich ausgewählt.
Von Redaktion
14. November 2019

Die Top-Vorstände heimischer börsennotierter Unternehmen wurden heuer zum 14. Mal in den Kategorien National, International sowie CFO Newcomer des Jahres ausgezeichnet. Zahlreiche namhafte Gäste fanden sich zu diesem Anlass am 13. November in den Wiener Räumlichkeiten von Deloitte Österreich ein.
 
 „Bei den CEO & CFO Awards geht es um betriebswirtschaftliche Exzellenz und herausragende Führungsqualitäten. Die diesjährigen Preisträgerinnen und Preisträger vereinen diese Eigenschaften in der täglichen Arbeit für ihre Unternehmen sowie Kundinnen und Kunden. Sie leisten allesamt einen wichtigen Beitrag für den Erfolg unseres Wirtschaftsstandortes“, erklärt Karin Mair, Partnerin und C&I Leaderin bei Deloitte Österreich.

Die Preisträgerinnen und Preisträger des Jahres 2019

Bester nationaler CEO des Jahres ist Rainer Seele, CEO der OMV. Die Jury würdigte speziell die konsequente Neuausrichtung und stabile Position seines Unternehmens in dem sehr anspruchsvollen Marktumfeld. Unter Seeles bisherigen Amtszeit hat sich die OMV zu einem international anerkannten Player im Öl- und Gasgeschäft entwickelt. Der gebürtige Deutsche hat dabei stets ein gutes Gespür für Innovation und alternative Geschäftsideen bewiesen.
 
 Zur besten internationalen CEO wurde Elisabeth Stadler, CEO der Vienna Insurance Group, gewählt. Die gebürtige Niederösterreicherin versteht es nicht nur neue Impulse zu setzen, sondern auch eine ausgezeichnete Kapitalstruktur zu bewahren. Das beweist das aktuelle „A+“-Rating von Standard & Poor‘s. Ihr umfassendes Fachwissen bringt Stadler außerdem stets verständlich auf den Punkt – eine Qualität, die von der Jury ebenfalls honoriert wurde.
 
 Die Wahl zur besten nationalen CFO fiel heuer auf Monika Stoisser-Göhring, CFO von AT&S. Die Steirerin wurde bereits 2017 als CFO Newcomerin des Jahres ausgezeichnet. Sie gilt als topinformierte, strukturierte Denkerin, die sehr offen und lösungsorientiert agiert. Die Jury zeigte sich besonders beeindruckt von der Ruhe, mit der die Finanzabteilung unter Stoisser-Göhring das Unternehmen aktuell in die nächste Wachstumsphase begleitet.
 
 Als bester internationaler CFO überzeugte Walter Oblin, CFO der Österreichischen Post. Er konnte vor allem durch die hohe Prognosequalität seiner Aussagen und seine integre Persönlichkeit punkten. Laut Jury hält der gebürtige Kärntner seine Arbeitsqualität bereits seit zehn Jahren auf höchstem Niveau. Oblin ist zudem ausgezeichnet vernetzt und engagiert sich als Präsident des CFO Club Österreich für einen regen Austausch.
 
 Die CFO Newcomerin des Jahres heißt heuer Liane Hirner, CFO der Vienna Insurance Group. „Die gebürtige Steirerin hat sich, von der Wirtschaftsprüfung kommend, auf eindrucksvolle Weise sehr schnell in ihre CFO-Rolle eingelebt. Darüber hinaus zeichnet sich Liane Hirner durch ihre Top-Expertise im bilanziellen und regulatorischen Versicherungsbereich aus“, fasst Gerhard Marterbauer, Partner bei Deloitte Österreich, die Jurybegründung des CFO Clubs zusammen.

Auswahlprozedere

Die Preisträgerinnen und Preisträger der Kategorien CEO und CFO National sowie CEO und CFO International wurden anhand von zwei gleich stark gewichteten Kriterien bestimmt. Die Entscheidung setzt sich aus dem Jury-Urteil sowie der objektiven Analyse der Unternehmenskursentwicklung zusammen. Die Jury bildeten die CEOs und CFOs selbst. Die CFO Newcomerin des Jahres wurde vom CFO Club Österreich gewählt.

(Quelle: APA OTS)

Autoren

Redaktion

Die LexisNexis Österreich & Compliance Praxis Redaktion versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen News und Informationen aus der Compliance Welt. Unser Ziel ist es Ihre tägliche Arbeit bestmöglich zu u...