Navigation
Seiteninhalt

Bundeskartellamt publiziert Whitepaper zu „Big Data und Wettbewerb“

Das deutsche Bundeskartellamt hat Anfang Oktober die neue Schriftenreihe „Wettbewerb und Verbraucherschutz in der digitalen Wirtschaft“ gestartet. Der erste Beitrag beschäftigt sich mit Big Data.
Von Redaktion
09. Oktober 2017

Das Internet und die Digitalisierung verändern die Rahmenbedingungen für wirtschaftliches Handeln auf vielfältige Weise, so auch das Kartellrecht: „Die Wettbewerbspolitik und die kartellbehördliche Praxis werden durch neue digitale Produkte und Geschäftsmodelle und die besonderen Eigenschaften digitaler Märkte vor neue Aufgaben gestellt“, sagt Andreas Mundt, Präsident des Bundeskartellamtes.

Mit einer neuen Schriftenreihe will das Bundeskartellamt daher mit „kurzen, möglichst eingängigen Beiträgen die öffentliche Diskussion zu aktuellen Fragen der Wettbewerbspolitik in der digitalen Welt voranbringen und Impulse in der Debatte rund um die Schnittstellen von Digitalisierung, Wettbewerb und Verbraucherschutz setzen“, so Mundt.

Der erste Beitrag der Schriftenreihe beschäftigt sich mit dem Thema „Big Data und Wettbewerb“ (Download der Broschüre am Ende des Artikels). Es werden Besonderheiten digitaler, datenbezogener Märkte und die Rolle von Daten in der wettbewerblichen Analyse erläutert. Schließlich wird auf die Bedeutung datenschutzrechtlicher Aspekte für kartellrechtliche Verfahren eingegangen.

Weitere Beiträge der Schriftenreihe sind laut Bundeskartellamt bereits in Vorbereitung und sollen anlassbezogen veröffentlicht werden.

(Quelle: Bundeskartellamt)

Downloads

Autoren

632_LN_Logo_RGB_Primary_Full-Color_Positive.jpg

Redaktion

Die LexisNexis Österreich & Compliance Praxis Redaktion versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen News und Informationen aus der Compliance Welt. Unser Ziel ist es Ihre tägliche Arbeit bestmöglich zu u...