Navigation
Seiteninhalt

Befragung: Deutsche Unternehmen über Datenschutz

Datenerfassung und -Verarbeitung gewinnen an Bedeutung und damit auch das Thema Datenschutz. In dieser Einschätzung zeigen sich deutsche Unternehmen in einer Befragung einig.
Von Redaktion
22. Februar 2012

Dass deutsche Unternehmen das Thema Datenschutz ernst nehmen, zeigt eine aktuelle Studie von TNS Infratest im Auftrag der Deutschen Telekom. 84 Prozent der Befragten IT-Experten deutscher Unternehmen sehen die Bedeutung von Datenschutz für Wirtschaft und Gesellschaft als wichtig oder sehr wichtig. Dieses Bewusstsein zieht sich durch alle Branchen und Unternehmensgrößen.

70 Prozent der befragten Unternehmen erwarten, dass die Bedeutung von Datenschutz zunehmen wird. Dabei sehen 83 Prozent der Großunternehmen mit mindestens 250 Mitarbeitern die Relevanz von Datenschutz steigen. Bei kleinen Unternehmen mit bis zu 9 Mitarbeitern sind es immerhin 69 Prozent. Am höchsten wird die zukünftige Bedeutung von Datenschutz dabei von Industrieunternehmen eingestuft (87 Prozent).

Beim Thema Standort vertrauen deutsche Unternehmen auf den rechtlichen Rahmen im Heimatland. 78 Prozent gaben an, dass es ihnen wichtig oder sehr wichtig ist, dass die Verarbeitung ihrer Daten im Geltungsbereich des deutschen Datenschutzrechts erfolgt. Für rund die Hälfte (49 Prozent) gilt dies auch, wenn die Datenverarbeitung durch externe Dienstleister erfolgt. Gerade große Unternehmen (51 Prozent) wären auch bereit, für eine Datenverarbeitung nach deutschem Recht extra zu zahlen, so die Studie.

Dies wird insbesondere wichtig, wenn durch verteilte Systeme und Cloud-Lösungen Daten aus der Verarbeitung von beispielsweise Dialogmarketingkampagnen an unterschiedliche Standorte und Länder verteilt werden.

Download der Studie

Autoren

Redaktion

Die LexisNexis Österreich & Compliance Praxis Redaktion versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen News und Informationen aus der Compliance Welt. Unser Ziel ist es Ihre tägliche Arbeit bestmöglich zu u...