Navigation
Seiteninhalt

„Österreichisches PR-Gütezeichen“ soll Kommunikationsbranche seriöser machen

Mit einem neuen Gütesiegel können PR-Agenturen und Kommunikationsabteilungen von Unternehmen künftig die Seriosität ihrer Aktivitäten ausweisen.
Von Redaktion
31. März 2014

Der Public Relations Verband Austria (PRVA) und PR Quality Austria haben ein Zertifizierungssystem für PR-Agenturen und Kommunikationsabteilungen von Unternehmen, Vereinen und Institutionen entwickelt: das „Österreichische PR-Gütezeichen“. PR-Agenturen und Kommunikationsabteilungen lassen ihre Arbeit damit von einer unabhängigen, externen Qualitätskontrolle überprüfen – mit dem Ziel der kontinuierlichen Verbesserung.

Diese Zertifizierung soll nach dem Wunsch der Initiatoren die Qualität der Öffentlichkeitsarbeit in Österreich steigern, die Einhaltung ethischer Grundsätze sicherstellen und Qualitätsanbieter unter den professionellen Kommunikatoren für Auftraggeber und Medien auf den ersten Blick erkennbar machen.

Die Prüf- und Vergabekriterien des PR-Gütezeichens basieren auf der Umsetzung von international anerkannten Qualitätsstandards und der Einhaltung von strengen Ehrenkodizes. Vom Weltverband der PR-Agenturen, der International Communications Consultancy Organisation (ICCO), wurde deren weltweiter „Consultancy Management Standard“ (CMS) übernommen und zusätzlich um Kriterien speziell für die Rahmenbedingungen und Bedürfnisse des österreichischen Marktes erweitert.

Wie kommt man zum „Österreichischen PR-Gütezeichen“?

Unter www.prquality.at sind alle Kriterien und Tipps zum PR-Gütezeichen abrufbar. PR-Agenturen und Kommunikationsabteilungen, die alle Bereiche nachweislich umgesetzt haben, können sich dort zur Zertifizierung anmelden. Ein Auditoren-Team des unabhängigen Qualitätsmanagement-Unternehmens XERO überprüft dann im Rahmen eines Audits die Umsetzung aller Kriterien in der Praxis.

Bei erfolgreicher Zertifizierung erhält man das Recht, das neue „Österreichische PR-Gütezeichen“ zwei Jahre zu führen. Danach muss eine Re-Zertifizierung erfolgen. Der Zeitaufwand für die Zertifizierung und damit auch für die Beratungs- und Auditkosten hängt von der Unternehmensgröße ab.

Folgende acht österreichische PR-Agenturen haben sich bereits im Rahmen eines Pilotprojekts dem neuen Qualitätsaudit unterzogen und dürfen ab sofort das „Österreichischen PR-Gütezeichen“ führen: asoluto public + interactive relations, comunicative public relations, currycom communications, Gassner & Hluma Communications, ikp, senft & partner public relations & fund raising, SVWP Kommunikationsmanagement, The Skills Group.

(Quelle: PRVA)

Autoren

632_LN_Logo_RGB_Primary_Full-Color_Positive.jpg

Redaktion

Die LexisNexis Österreich & Compliance Praxis Redaktion versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen News und Informationen aus der Compliance Welt. Unser Ziel ist es Ihre tägliche Arbeit bestmöglich zu u...