Navigation
Seiteninhalt

„ÖCOV Impulse“ starten im modernsten Büro Österreichs

Im Frühjahr fanden am Erste Campus in Wien erstmals die „ÖCOV Impulse“ statt. Zum Auftakt referierten drei Compliance-Praktiker zu D&O-Versicherungen, „Vertrauen“ und Compliance in der Kreditvergabe.
Von Mag. Klaus Putzer
01. September 2016 / Erschienen in Compliance Praxis 3/2016, S. 41

Der Österreichische Compliance Officer Verbund (ÖCOV) startete am 11. Mai 2016 mit „ÖCOV Impulse“ eine neue Veranstaltungsreihe für seine Mitglieder, die künftig in loser Folge fortgesetzt werden soll. Die Idee: Experten und Praktiker referieren kompakt zu aktuellen Themen; die anschließende Diskussion mit den Teilnehmern nimmt einen wichtigen Stellenwert ein.

Die erste Ausgabe der Reihe fand im neu errichteten Bürokomplex der Erste Group, dem „Erste Campus“, im Quartier Belvedere in Wien statt. Möglich gemacht hatte den Termin Peter Paul Prebil, Head of Integrated Compliance Risk Management der Erste Group, Mitherausgeber der Compliance Praxis und Stv. Vorsitzender des ÖCOV.

Die Vorträge

Den Auftakt der halbstündigen Referate machte Martin Binder, Compliance Officer der Immigon Portfolioabbau AG, mit dem Thema D&O-Versicherung für Compliance Officer. Binder erläuterte zunächst, welche Haftungsrisiken den Compliance Officer treffen können und im Anschluss, welche Überlegungen er selbst beim Abschluss seiner D&O-Versicherung anstellte und welche Klauseln er in die Verträge einarbeiten ließ.

Die Compliance-Beauftragte der Wiener Zeitung, Alexandra Kauer, befasste sich mit der Frage „Wieviel Vertrauen verträgt Compliance?“. Antworten darauf fand die Juristin nicht nur in den Rechts- und Wirtschaftswissenschaften, sondern vor allem auch in Psychologie, Soziologie und Spieltheorie.

Abschließend griff Alexander Schultmeyer, Rechtsanwalt bei DLA Piper, das Thema „Compliance im Finanzierungsbereich am Beispiel der Kreditvergabe“ auf, das bislang noch kaum diskutiert worden ist.

Die Location

Im Anschluss an die Vorträge führte Peter Paul Prebil die rund 30 Teilnehmer über den Erste Campus, dessen Büros einem radikal modernen Ansatz folgen: die Mitarbeiter haben keinen eigenen Schreibtisch mehr, es herrscht „Clean-Desk-Policy“ und „Desk Sharing“. Alle Mitarbeiter können sich jeden Tag einen neuen Arbeitsplatz innerhalb ihrer Home Base, einem definierten Ort für den jeweiligen Bereich, aussuchen. Die „papier-reduzierten“, offenen Großraumbüros sollen Kommunikation, Wir-Gefühl und Ergebnisorientierung fördern; die Innenausstattung mit riesigen Fensterflächen, Naturholzmöbeln, farbig möblierten Besprechungsecken und durchgängigem Teppichboden vermitteln tatsächlich Wohnzimmeratmosphäre. Nicht allen Kollegen gefiel das neue Arbeitsumfeld auf Anhieb, erzählt Peter Prebil. Die offenen Raumstrukturen sollen jedoch nicht bloß „modern“ wirken; sie spiegeln einen Managementstil wider, der stark auf flache Hierarchien, Kommunikation und Teamarbeit setzt.

„Social Engineering & CEO Fraud“

Der ÖCOV hat für seine Mitglieder wieder einen spannenden Vortrag organisiert:

Thema

Social Engineering & CEO Fraud: Erscheinungsformen, bisherige Erkenntnisse aus Sicht der Ermittlung und wie schütze ich mich als Unternehmen vor diesen Phänomenen.

Vortragender

Mag. (FH) Claus P. Kahn, Bundesministerium für Inneres, Bundeskriminalamt Leiter Büro 7.1 – Betrug, Fälschung und Wirtschaftskriminalität

Wann: 22. 9. 2016

Wo: Raiffeisen Zentralbank Österreich AG | Am Stadtpark 9, 1030 Wien

Programm:

  • 16.30 bis 17.30 Uhr: Vortrag

  • 17.30 bis 18.00 Uhr: Fragen/Diskussion

  • 18.30 Uhr: Ende der Veranstaltung

Die Teilnehmerzahl ist beschränkt, es gilt das First-Come-First-Serve-Prinzip. Interessierte melden sich bitte unter folgender Mailadresse (oecov.ag@gmx.at) bis spätestens 9. 9. 2016 verpflichtend an.

Wer noch nicht Mitglied des ÖCOV ist, findet auf www.oecov.at unter dem Punkt „Mitgliedschaft“ die Beitrittsformulare für eine private oder eine Firmen-Mitgliedschaft. Der Mitgliedsantrag wird nach Zustimmung des ÖCOV-Vorstands in der Regel innerhalb von drei Werktagen bestätigt.

Autoren

Mag. Klaus Putzer

Mag. Klaus Putzer ist herausgebender Chefredakteur von „Compliance Praxis“ – Magazin und Portal. Zuvor war er in mehreren Verlagen als leitender Redakteur im Magazinbereich beschäftigt bzw. als fre...