Navigation
Seiteninhalt

Eine Frage der Perspektive - Erfolgsmessung in der Compliance?

Obwohl der globale Nutzen einer starken Compliance-Kultur unbestritten ist, wird vermehrt diskutiert, den Erfolg des Compliance-Managements quantitativ zu messen. An welchen Faktoren lässt sich aus Ihrer Sicht die Leistung einer Compliance-Organisation ablesen?
Von Mag. Klaus Putzer
07. Dezember 2021 / Erschienen in Compliance Praxis 4/2021
Dr. Katharina Hastenrath Vorstand im Netzwerk Compliance e.V., Dozentin an renommierten Hoch­schulen, Compliance-Beratung Eine quantitative Messung eines Compliance-Management-Systems (CMS) ist wenig sinnvoll. Grund dafür: Eine Messung der Fragenmenge zu einer Richtlinie lässt keine Rückschlüsse auf die Risikominimierung zu. Das heißt, quantitative aktivitätsbezogene Key Performance Indicators (KPIs) messen eine reine Aktivität der Compliance-Organisation, liefern aber keine qualitativen, erg...

Jetzt weiterlesen mit Premium

Das erhalten Sie als Premium-Mitglied von Compliance Praxis:

  • Exklusiver Vollzugang zum Online-Portal: Zugriff auf alle Inhalte des top-aktuellen Compliance Praxis-Portals
  • Magazin: Österreichs 1. Compliance-Magazin, mit Experten-Beiträgen zu Best Practices, Management und Recht - 4x im Jahr Online und in Printform ins Haus
  • Vernetzung: Interaktion mit Top-Expert:innen und erfahrenen Praktiker:innen inkl. vergünstigtem Eintritt zum Compliance Solution Day
Alle Informationen zur Premium-Mitgliedschaft und zum Gratis-Test

Jetzt registrieren und 30 Tage gratis testen

Sie sind bereits Premium-Mitglied?
Hier anmelden