Navigation
Seiteninhalt

Dual-Use-Güter: EU-Empfehlungen zu internen Compliance-Programmen

Anfang August 2019 hat die Europäische Kommission Empfehlungen zu internen Compliance-Programmen für die Kontrolle des Handels mit Gütern mit doppeltem Verwendungszweck – sogenannten „Dual-Use-Gütern“ – veröffentlicht. Diese Leitlinien sollen sowohl den zuständigen Behörden der Mitgliedstaaten als auch Ausführern Orientierung bieten.
Von Mag. (FH) Angelika Dusek-Musil MLS
03. Dezember 2019 / Erschienen in Compliance Praxis 4/2019, S. 28
Hintergrund Die direkt anwendbare Verordnung (EG) Nr 428/2009 ist eine Gemeinschaftsregelung für die Kontrolle der Ausfuhr, der Verbringung, der Vermittlung und der Durchfuhr von Gütern mit doppeltem Verwendungszweck, sogenannten „Dual-Use-Gütern“. Dual-Use-Güter sind „Güter, einschließlich Datenverarbeitungsprogramme und Technologie, die sowohl für zivile als auch für militärische Zwecke verwendet werden können“1. Sie sind in der Industrie vielfach vertreten2, um nur drei Beispiele herauszug...

Weiterlesen mit Premium

Das erhalten Sie als Premium-Mitglied von Compliance Praxis zum Jahrespreis von 399,- EUR (EU-Ausland 409,- EUR):

  • Portal: Zugriff auf alle Inhalte des neuen Compliance Praxis-Portals
  • Magazin: Österreichs 1. Compliance-Magazin, mit Experten-Beiträgen zu Best Practices, Management und Recht - 4x im Jahr Online und in Printform ins Haus
  • Netzwerk: Noch mehr Branchenkontakte für Ihren Vorteil: Interaktion mit Top-Experten und erfahrenen Praktikern.
Mehr Informationen zum Premium-Abo

Jetzt registrieren und Artikel sofort lesen

Sie sind bereits Premium-Mitglied?
Hier anmelden