Navigation
Seiteninhalt

Compliance und die Latenz von ­Grenzüberschreitungen

Essay. Läuft Compliance Gefahr, durch Überfrachtung verwässert zu werden oder sich vor den Karren illegitimer Regeln spannen zu lassen? Wie kann Hyper-Prävention durch intrinsische Motivation ersetzt werden, und warum ist „Tone from the Top“ zu wenig? Ein Versuch, die Grenzen der Compliance-Landkarte zu vermessen.
Von Mag. Martin Kreutner MSc
01. Dezember 2020 / Erschienen in Compliance Praxis 4/2020, S. 24
Gerade in Zeiten wie diesen sei man der Feste würdig eingedenk, auch wenn das Feiern in überdachten Formen zu geschehen hat. Ergo hiermit vorab ein feierliches Kudos! an das 10-jährige Jubiläum der Compliance Praxis! In der Natur von Jubiläen soll es aber auch liegen, innezuhalten, einen Blick in die Vergangenheit zu werfen sowie Perspektiven für die Zukunft zu ergründen. Und letztlich auch Analysen, Ausblicke und Ableitungen zu tätigen. Der Arzt Paracelsus wird oft mit der Erkenntnis zitiert...

Weiterlesen mit Premium

Das erhalten Sie als Premium-Mitglied von Compliance Praxis zum Jahrespreis von 449,- EUR (EU-Ausland 459,- EUR):

  • Portal: Zugriff auf alle Inhalte des neuen Compliance Praxis-Portals
  • Magazin: Österreichs 1. Compliance-Magazin, mit Experten-Beiträgen zu Best Practices, Management und Recht - 4x im Jahr Online und in Printform ins Haus
  • Netzwerk: Noch mehr Branchenkontakte für Ihren Vorteil: Interaktion mit Top-Experten und erfahrenen Praktikern.
Mehr Informationen zum Premium-Abo

Jetzt registrieren und Artikel sofort lesen

Sie sind bereits Premium-Mitglied?
Hier anmelden