Compliance Praxis

0 Kommentare

Integritätsmanagement im Spiegel der Literatur

02.03.2015 | Von Mag. Rudolf Schwab MBA

Schlagworte : Social Compliance | Nachhaltigkeit | CSR-Management | Integritätsmanagement | Wieland | Steinmeyer | Grüninger | Roth | Corporate Governance

Erschienen in Compliance Praxis 2015, 45 (Heft 1)

Prof. Lynn Sharp Paine hatte in ihrem wegweisenden Artikel „Managing for Organizational Integrity“ in der Harvard Business Review 1994 noch klar zwischen Compliance Management und Integrity Management unterschieden. In der jüngsten Compliance-Literatur findet nun eine spannende Debatte statt, ob Legal Compliance und Social Compliance zum Integritätsmanagement zusammenwachsen.

Zwei Beispiele dafür sind das in zweiter Auflage erschienene „Handbuch Compliance Management“ und das neueste Buch von Monika Roth „Compliance – der Rohstoff von Corporate Social Responsibility“.

Wieland – Steinmeyer – Grüninger: Handbuch Compliance Management

Prof. Wieland zeigt in seinem einleitenden Artikel „Integritäts- und Compliance Management als Corporate Governance – konzeptionelle Grundlagen und Erfolgsfaktoren“ die zunehmende Bedeutung des Integritätsmanagements in der Entwicklung des Compliance Managements auf. Compliance als Integritätsmanagement ist ein wesentlicher Aspekt erfolgreichen unternehmerischen Handelns. Nachhaltige, das heißt rechtliche, wirtschaftliche und gesellschaftliche Compliance ist Führungs- und Managementaufgabe. Die Professoren Palazzo und Rasche werfen im letzten Beitrag des Buches die spannende Frage auf, ob man den Compliance-Begriff auf Corporate Social Responsibility (CSR) anwenden kann. Ein von der CSR-Debatte inspiriertes Compliance-Verständnis hat weniger mit der Vermeidung von wirtschaftskriminellem Handeln innerhalb eines Unternehmens zu tun. Stattdessen bezieht es sich vor allem darauf, verantwortungsbewusstes Verhalten entlang der Wertschöpfungskette zu ermöglichen.

Das Handbuch gibt auf rund 1100 Seiten einen ausgezeichneten Überblick über die Anforderungen, die das Management von Compliance erfüllen muss, um glaubwürdig, effizient und effektiv zu sein. Dabei geht es zum einen um grundsätzliche Fragen, die auf das Verständnis von Compliance und Integrität in Organisationen abstellen. Zum anderen bietet das Handbuch aber auch viele praktische Lösungen für die täglich anfallenden Managemententscheidungen an. Wertorientiertes Compliance Management, psychologische und rechtliche Grundlagen, Risikobewertung und -management, Integritäts- und Führungskultur, Verhaltensstandards, Kommunikation und Trainings, Hinweisgebersysteme, Überwachungspflichten, Business Partner Compliance und die Herausforderungen der Globalisierung werden von 57 ausgewiesenen Compliance Experten sehr praxisorientiert dargestellt. Mit dem Handbuch bieten die Herausgeber und Autoren ein kompaktes und fundiertes Nachschlagwerk zum Thema Compliance.

Monika Roth: Compliance – der Rohstoff von Corporate Social Responsibility

Monika Roth zeigt in ihrem neuesten Werk auf, dass Compliance ein unerlässlicher Eckpfeiler der Integritätsstrategie von Unternehmen ist. Nur Compliance im umfassenden Sinn ermöglicht es, Corporate Social Responsibility im Sinne von ökonomischer, ökologischer und sozialer Verantwortung von Unternehmen glaubhaft zu leben. Roth nennt als Eckpfeiler einer so verstanden Compliance die Dimensionen Recht, Integrität, Vernunft und den Respekt für den Kontext. Kaspar Müller fasst dies anschaulich im Vorwort so zusammen: Compliance, das heißt hinschauen, nachdenken, handeln – im Kontext. Für alle, die sich mit den Wechselwirkungen von Compliance und Corporate Social Responsibility vertieft auseinandersetzen und zugleich Einblicke in die Thematik des Rohstoffhandels gewinnen wollen, ist das neueste Werk von Monika Roth sehr empfehlenswert.

Informationen zu den Büchern

Wieland – Steinmeyer – Grüninger (Hrsg.)
Handbuch Compliance-Management
Konzeptionelle Grundlagen, praktische Erfolgsfaktoren, globale Herausforderungen
ESV, gebunden
1143 Seiten
ISBN 978-3-503-15679-5

 

 

 

 

 

 

Roth, Monika
Compliance – der Rohstoff von Corporate Social Responsibility
Dike Verlag
131 Seiten, Paperback
ISBN 978-3-03751-642-3

 

 

 

 

 

Mag. Rudolf Schwab MBA

Mag. Rudolf Schwab MBA, ist Certified Compliance Professional und im Bereich Group Compliance der Telekom Austria AG in den Bereichen Compliance Prävention und Kapitalmarkt-Compliance tätig. Rudolf Schwab ist Lehrgangsleiter eines Zertifikatslehrganges für Corporate Compliance Officer, Co-Herausgeber der Compliance Praxis, Vorstandsmitglied des Österreichischen Compliance Officer Verbundes (ÖCOV) und Mitglied der Arbeitsgruppen Compliance und Whistleblowing von Transparency International, Austrian Chapter.

 

 

0 Kommentare RSS