Herausgeber

Die Herausgeber des Magazins

Dr. Maximilian Burger-Scheidlin

 

Dr. Maximilian Burger-Scheidlin ist Geschäftsführer der ICC Austria – International Chamber of Commerce; Experte für Prävention von Wirtschaftskriminalität, Korruption und Produktpiraterie; führende Stimme beim Thema: „Wie finanzieren wir – unfreiwillig – Kriminelle und Mafiosi?“; Fachmann für internationale Wettbewerbsverschiebungen, Cross Cultural Management, Prävention von Streitigkeiten sowie allgemein zum Thema Wirtschaft & Ethik. Er ist Mitglied der ICC und BIAC Anti-Corruption Commission, Paris; Partner von Commercial Crime Services, London; Ko-Autor von Publikationen über Korruption, Produktpiraterie, Ethik und internationale Streitbeilegung.

Dr. Robert Eichler

privat
 

Dr. Robert Eichler ist Vice President und Chief Compliance Officer der OMV AG. Er hat im Jänner 2011 die neu geschaffene Funktion des Chief Compliance Officers der OMV übernommen. Zu seinem Verantwortungsbereich zählen Finanz- und Energiemarkt-Compliance, Business Ethics, Sanktionen/Embargos und Kartellrecht.

Vor seiner Tätigkeit als Chief Compliance Officer war Robert Eichler zwei Jahre für die OMV in Rumänien tätig. In der Zeit von 2007 bis 2008 war er Foreign Lawyer bei Covington & Burling in New York und zuvor Rechtsanwalt und Partner bei Wolf Theiss in Wien. Er ist Autor von zahlreichen Fachpublikationen und Vortragender im In-und Ausland.

Mag. Günter Fellner

Foto: Richard Tanzer/ Allianz
 

Mag. Günter Fellner ist Chief Compliance Officer-Stv. der Allianz Elementar Versicherungs AG. Nach Abschluss seines Pädagogik-Studiums (Philosophie, Psychologie, Geschichte) sowie weiterführenden Studien in Mathematik / angewandte Statistik trat er 1984 in die Allianz ein und war zunächst im Bereich Kfz-Produktentwicklung tätig. In den 1990er Jahren war er federführend an der Entwicklung erster aktuarieller Modelle in der Sachversicherung beteiligt. Ab 2000 baute er als Leiter Pricing & Reserving ein analytisches Customer-Relationship-Management (CRM) auf, das heute die Grundlage des Kundenbewertungssystems der Allianz bildet.

Ab 2006 war Herr Mag. Fellner als Leiter des Risk-Managements im Rahmen der Vorbereitung zu Solvency II mit der Implementierung professioneller Risiko-Modelle beschäftigt.

2011 erfolgte der Wechsel in den Bereich Compliance, wo Herr Mag. Fellner eine „Compliance mit Augenmaß“ anstrebt.

Dr. Franz Hofbauer

 

 

Dr. Franz Hofbauer ist seit 2007 ehrenamtlich für Transparency International/Austrian Chapter tätig und für Compliance-Themen zuständig. Davor war er 23 Jahre lang Finanzvorstand von ITT Austria (später Alcatel Austria) in Wien, die letzten vier Jahre Generaldirektor. Frühere berufliche Stationen waren das Headquarter der ITT Europe in Brüssel sowie IBM in Mainz, wo Dr. Hofbauer nach dem Studium der Wirtschaftswissenschaften seine Karriere begonnen hatte.

Mag. Wolfgang Hussian

Foto: Hans Krist

 

 

Mag. Wolfgang Hussian ist Leiter der Rechtsabteilung eines österreichischen Baukonzerns, Fachbuchautor, Vortragender zum Bauvertragsrecht, Lektor an der FH Campus Wien, Mitglied der ÖNORMEN-Komitees 015 (Verdingungswesen) und 018 (Vergabewesen).

DDr. Reinhard Kandera

 

DDr. Reinhard Kandera ist seit 2001 für Intercell tätig, im März 2009 wurde er zum CFO ernannt. Während seiner Karriere bei Intercell hat Reinhard Kandera verschiedene wichtige Funktionen im Finanzbereich bekleidet, insbesondere als Leiter des Finanz- und Rechnungswesens, als globaler Investor Relations Chef und zuletzt als CFO der Intercell Tochter in den USA (der früheren Iomai Corporation), welche im Jahr 2008 akquiriert wurde. Reinhard Kandera hat substanzielle Beiträge zur erfolgreichen Integration von Intercells Akquisitionen in Schottland und den USA geleistet und war für die Umsetzung aller wichtigen Kapitalmaßnahmen des Konzerns, einschliesslich des Börsegangs im Jahr 2005, maßgeblich mitverantwortlich. Vor seiner Tätigkeit bei Intercell arbeitete er bei der Deutschen Bank AG in den Bereichen Corporate and Investment Banking. Reinhard Kandera promovierte sowohl in Rechtswissenschaften als auch in Betriebswirtschaft.
 

Mag. Martin Kreutner, MSc

IACA
 

Mag. Martin Kreutner, MSc ist Dekan und Geschäftsführer (Dean and Executive Secretary ) der International Anti-Corruption Acadamy (IACA). Von 2001 bis 2010 war Martin Kreutner Direktor des Büros für Interne Angelegenheiten, Vorgänger des Bundesamts zur Korruptionsprävention und Korruptionsbekämpfung (BAK), für dessen Errichtung er verantwortlich zeichnet. Neben vielen anderen Funktionen war er auch neun Jahre lang Präsident bzw. Vorsitzender der European Partners against Corruption  (EPAC/EACN). Weltweit hat er umfangreich über Anti-Korruption, Menschenrechte und Sicherheitsthemen vorgetragen. Er ist Mitglied und Senior Consultant zahlreicher internationaler Gremien wie UN, Europarat, OSCE, Transparency International und Weltbank. Martin Kreutner hat an der Universität Innsbruck ein Magisterstudium der Rechtswissenschaften und an der University of Leicester einen Master für Polizeiarbeit und öffentliche Sicherheit (Policing and Public Order Studies ) abgeschlossen.

Mag. Karin Mair, CFE

 

 

Mag. Karin Mair, CFE, ist Partnerin bei Deloitte Österreich und leitet als National Leader Austria den Bereich Forensic & Dispute Services. Vor ihrer Tätigkeit bei Deloitte war sie Leiterin des globalen Versicherungswesens und operativen Risikomanagements eines international börsenotierten Konzerns, wo sie sich profundes Expertenwissen in den Bereichen Risk Management und Versicherungsmanagement aneignete. Frau Mag. Mair ist auf nationale und internationale forensische Untersuchungen (inklusive FCPA) spezialisiert. 

Ihre Tätigkeitsschwerpunkte umfassen die Bereiche Forensic Accounting, Risk Asssessments. Analytic & Forensic Technology, Business Intelligence Services sowie die Gestaltung und effiziente Umsetzung von Anti-Fraud Programmen.

Frau Mag. Mair nimmt regelmäßig an nationalen und internationalen Schulungen und Konferenzen im Bereich Forensik teil und leitet selbst Workshops bzw. hält Vorträge bei renommierten nationalen und internationalen Veranstaltungen. Gemeinsam mit Staats- und Rechtsanwälten trägt sie häufig zu den Themen Fraud Prävention, Fraud Bekämpfung sowie Enterprise Risk Management und Compliance vor.

Frau Mag. Mair ist Mitglied der Organisation ACFE (Association of Certified Fraud Examiners) und ist Certified Fraud Examiner (CFE). Darüber hinaus ist Deloitte Forensic & Dispute Services Mitglied bei der international anerkannten Organisation Transparency International, mit welcher Frau Mag. Mair einen aktiven und intensiven Erfahrungsaustausch pflegt. Aktuell leitet sie die Transparency International Arbeitsgruppe im Bereich Whistleblowing.

Mag. Dr. Aslan Milla

 

 

Ausbildung

  • Studium der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften, Fachrichtung Betriebswirtschaft
  • Doktoratsstudium der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften
  • Post Graduate Ausbildung als Scholar an der Abteilung Betriebswirtschaft und Operations-Research am Institut für Höhere Studien in Wien

 

Berufserfahrung: 24 Jahre Erfahrung als Wirtschaftsprüfer

Spezialisierung: Prüfung von Jahresabschlüssen und Konzernabschlüssen großer und mittlerer Unternehmen nach nationalen und internationalen Standards; Beratung und Unterstützung bei der Einführung von Konzernberichtswesen nach internationalen Rechnungslegungsvorschriften; Verbesserung von internen Kontrollsystemen in verschiedensten Branchen; Corporate Governance und unternehmensweites Risikomanagement

Sonstiges: Mitglied des AFRAC (Austrian Financial Reporting and Auditing Committee – österreichischer Rechnungslegungsbeirat); Mitglied des Präsidums des Fachsenats für Unternehmensrecht und Revision der Kammer der Wirtschaftstreuhänder; Mitglied des Österreichischen Arbeitskreises für Corporate Governance; Präsident des Instituts Österreichischer Wirtschaftsprüfer (bis 2010); Berufsgruppenobmann der Wirtschaftsprüfer in der Kammer der Wirtschaftstreuhänder (seit 2010)

DDr. Alexander Petsche, MAES

Foto Anna Rauchenberger

 

 

DDr. Alexander Petsche ist Rechtsanwalt und Partner von Baker & McKenzie. Zu seinen Beratungsgebieten zählen die Einführung und Weiterentwicklung von Compliance Management Systemen, Internal Investigations und White Collar Crime, bis hin zur strafrechtlichen Verteidigung. Er ist Co-Herausgeber des Handbuch Compliance und Co-Herausgeber und Schriftleiter des Magazins Compliance Praxis, weiters Co-Herausgeber der Compliance Meisterklasse. Er ist Lehrgangsleiter eines von Austrian Standards zertifizierten Business Circle Compliance Officer Lehrgangs und Vorsitzender des ASI Komitees ONR 192050 und österreichischer Delegationsleiter zur ISO 19600.

DDr. Peter Paul Prebil

Foto Privat

 

 

DDr. Peter Paul Prebil ist der Leiter von Integrated Compliance Risk Management bei der Erste Group Bank AG. Er beschäftigt sich seit 1992 mit dem Thema Compliance in Banken und war maßgeblich an der Entwicklung des Standard Compliance Codes der österreichischen Kreditwirtschaft beteiligt. Er war seit 1997 in der RZB/RBI-Gruppe für die praktische Umsetzung & Weiterentwicklung der diversen Compliance Regeln inkl. Geldwäsche-, Betrugs- & Korruptionsprävention verantwortlich.

Mag. Roman Sartor, MBL

Foto: privat
 

Mag. Roman Sartor, M.B.L ist seit 11/2014 Director Advisory – Compliance bei KPMG und dort für alle Belange, die mit Compliance zu tun haben, zuständig. Davor General Legal Counsel der ABB AG und von der ersten Stunde an für den Bereich Compliance & Integrity verantwortlich. Zuvor mehrjährige Tätigkeit in einer Wiener Rechtsanwaltskanzlei, insbesondere in den Bereichen Wirtschaftsrecht und Verhandlungsführung. Umfangreiche Vortragstätigkeit im In- und Ausland.

     

Mag. Rudolf Schwab, MBA

 

 

Mag. Rudolf Schwab, MBA. Certified Compliance Professional. Ist bei der Telekom Austria AG im Bereich Group Compliance für den Bereich Prävention und für Kapitalmarkt-Compliance zuständig. Rudolf Schwab ist einer der Lehrgangsleiter des Business Circle-Praxislehrganges zum zertifizierten Compliance Officer und u.a. Mitglied des European Corporate Governance Institute sowie von Transparency International – Austrian Chapter.

Mag. (FH) Martin Schwarzbartl

Foto privat
 

Mag. (FH) Martin Schwarzbartl ist Chief Compliance Officer und Leiter der Antikorruptionsstelle der Österreichischen Bundesbahnen, ÖBB und in dieser Funktion weisungsfrei gestellt. Seine berufliche Laufbahn begann er als Finanzbeamter in der Steuerfahndung. Seit 2002 beschäftigt er sich mit dem Thema Korruptionsbekämpfung/Compliance und durfte u.a. am Aufbau des „Büros für Interne Angelegenheiten“ in der Finanzverwaltung mitwirken. Danach wechselte er zu Ernst & Young Wien und leitete zuletzt als Geschäftsführer den Bereich Fraud Investigation & Dispute Services/Corporate Compliance Services. In dieser Funktion leitete er mehrere große nationale und internationale Internal Investigations. Mit dem Wechsel zu den ÖBB legte er seine gerichtlich zertifizierte Sachverständigentätigkeit für Wirtschaftskriminalität und Finanzstrafrecht zurück.

Dr. Karl Stadler

 

 

Dr. Karl Stadler ist Konzern Compliance Verantwortlicher in der VERBUND AG. Zu seinen Tätigkeitschwerpunkten zählen neben Compliance insbesondere Corporate Governance und Gesellschaftsrecht.

Dr. Armin Toifl

 

 

Dr. Armin Toifl ist mit seiner Unternehmensberatung ATcons als Berater, Auditor, Trainer, Lektor an Fachhochschulen und Herausgeber auf den Gebieten des Compliance-Managements und des Contract Managements im internationalen Anlagenbau tätig. 31 Jahre internationale Berufserfahrung in der Industrie bringt er dabei ein (als General Counsel Legal & Compliance bei Siemens für AT und CEE, globaler Rechtsabteilungsleiter bei VAI Metals Technologies, Mitarbeiter der Rechtsabteilung der VOEST-ALPINE AG).

Prof. Dr. habil. Josef Wieland

 

 

Prof. Dr. habil. Josef Wieland ist Professor für Allgemeine BWL mit Schwerpunkt Wirtschafts- und Unternehmensethik an der Hochschule Konstanz für Technik, Wirtschaft und Gestaltung (HTWG); Wissenschaftlicher Direktor des Konstanz Institut für WerteManagement (KIeM) – Institut für Interkulturelles Management, Werte und Kommunikation; Direktor des Zentrums für Wirtschaftsethik GmbH (ZfW), dort Gründer des Anwenderrats für WerteManagementZfW.

Träger des Max-Weber-Preises für Wirtschaftsethik 1999 des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln sowie des Preises für Angewandte Forschung (Landesforschungspreis) Baden-Württemberg 2004. Seit 2005 Mitglied des Kuratoriums für die Vergabe des Max-Weber-Preises für Wirtschaftsethik. 

Jüngste Veröffentlichung zu Compliance: Josef Wieland, Roland Steinmeyer, Stephan Grüninger (Hrsg.): Handbuch Compliance-Management. Konzeptuelle Grundlagen, praktische Erfolgsfaktoren, globale Herausforderungen. Berlin: Erich Schmidt Verlag 2010

Mag. Andreas Wieselthaler, MSc

Foto privat
 

Mag. Andreas Wieselthaler, MSc ist seit Anfang 2010 Direktor des Bundesamtes zur Korruptionsprävention und Korruptionsbekämpfung (BAK) im Bundesministerium für Inneres. Seine mehr als zweieinhalb Jahrzehnte dauernde Exekutivlaufbahn hat er durch eine neunjährige Zwischenkarriere im Rechnungshof bereichert. Berufsbegleitend absolvierte er ein Studium der Rechtswissenschaften, ein Masterstudium im Security and Safety Management sowie ein weiteres Masterstudium an der International Anti-Corruption Academy in Laxenburg.

Einschlägige Erfahrungen konnte er durch den Aufbau und die tägliche Arbeit des Bundesamtes sowie die Mitwirkung an der Erstellung und Vermittlung des ressortweiten Verhaltenskodexes gewinnen. Durch die Erarbeitung einer nationalen Anti-Korruptionsstrategie für den Präventionsbereich verfügt er über profunde Kenntnis der Präventionslandschaft der österreichischen Verwaltung. Darüber hinaus ist er an der der Implementierung und laufenden Optimierung des österreichweit ersten Compliance-Systems in der österreichischen Verwaltung, nämlich jenes des Bundesministeriums für Inneres beteiligt.

Bookmark and Share