0 Kommentare

Austrian Standards zertifiziert ISO 37001

Organisationen sind in der Verantwortung, Bestechung durch gezielte Maßnahmen zu unterbinden. Der internationale Standard ISO 37001 hilft, die entsprechende Unternehmenskultur zu entwickeln. Die Zertifizierung von Austrian Standards bestätigt die normkonforme Anwendung des Anti-Korruptions-Standards.

AME International, ein auf internationales Consulting und Engineering im Bereich Medizintechnik spezialisiertes, österreichisches Unternehmen hat im Juni 2017 als erste österreichische Organisation das kombinierte Zertifikat für ein Anti-Korruptionsmanagementsystem nach ISO 37001 und ISO 19600 erreicht. Markus Gruber, der Compliance Officer der AME International, dazu: "Unsere Haltung ist klar: Wir vermeiden jegliche Berührung mit korrupten Praktiken, noch tolerieren wir sie von unseren Geschäftspartnern. Das zertifizierte Anti-Korruptionsmanagementsystem demonstriert unsere Null-Toleranz gegenüber Bestechung und Korruption."

Bestechlichkeit ist ein ebenso weit verbreitetes wie kostspieliges Phänomen. Die  EU-Agentur zur Korruptionsbekämpfung OLAF beziffert den jährlichen Schaden durch Schmiergeldzahlungen bei öffentlichen Auftragsvergaben in der Europäischen Union auf rund 120 Milliarden Euro. Korruption unterminiert effizientes Management, verhindert  fairen Wettbewerb und hemmt die Entwicklung von Unternehmen und Organisationen.

Die ISO 37001

Organisationen sind in der Verantwortung, Bestechung und Bestechlichkeit durch gezielte Maßnahmen zu unterbinden. Der internationale Standard ISO 37001 hilft dabei, die entsprechende Unternehmenskultur zu entwickeln und zu implementieren.

Dr. Barbara Neiger, Compliance-Expertin und Auditorin für Austrian Standards: "Die ISO 37001 ist ein praktikables Tool für Organisationen, um ihre derzeitige Risikosituation kritisch zu analysieren und angemessene Maßnahmen gegen Korruption in ihre bestehenden Strukturen und Prozesse zu integrieren."

Zertifizierung schafft Vertrauen

"Die im Regelwerk beschriebenen Systeme zur Implementierung entsprechender Maßnahmen helfen Unternehmen dabei, sich vor Korruption zu schützen, sie aufzuspüren und nachzuweisen. Eine Zertifizierung nach ISO 37001 , wie sie etwa Austrian Standards - im Paket mit der  Zertifizierung eines Compliance Management Systems nach ISO 19600 - anbietet, bestätigt den Stakeholdern die normkonforme Anwendung des Anti-Korruptions-Standards und das Funktionieren der entsprechenden Management-Systeme", erläutert  Dr. Peter Jonas, der bei Austrian Standards den  Bereich Zertifizierung verantwortet.  

Mehr Informationen zur Zertifizierung nach ISO 37001 von Austrian Standards auf www.iso19600.org.

Bookmark and Share
0 Kommentare RSS